1 Jahr NAGLFAR: eine kleine Bilanz

„Glückliches Autorengesicht“

Wir schreiben wieder einmal den 18.6. Für mich ist das ein spannendes Datum, denn an diesem Tag genau vor einem Jahr habe ich meinen mythologisch-technologischen Thriller „NAGLFAR – Das Schiff der toten Götter“ veröffentlicht. Damals hatte ich noch nicht geahnt, wie gut dieses Buch bei der Leserschaft ankommen würde und wie viel positives Feedback ich dazu bekommen würde. Heute hat das Buch allein beim großen A stolze 465 Bewertungen, mehr als jedes andere Buch von mir. 79 % davon haben 5 oder 4 Sterne. Dazu kommen viele weitere Rezensionen auf anderen Plattformen und die direkten Rückmeldungen über Leserunden, Mails oder auf Lesungen. Da kann man ruhig zufrieden sein, bin ich auch. Und dankbar für die große Unterstützung.

Die Zeit rennt

Ich frage mich manchmal, ist das wirklich erst ein Jahr her? Es ist viel passiert seit dem 18.6.2021. NAGLFAR ist nicht mehr nur als E-Book für Kindle verfügbar, sondern auch bei allen anderen Anbietern, genauso das Taschenbuch. Darüber hinaus ist kürzlich eine Hörbuch-Fassung erschienen, die dank der fabelhaften Sprecherin Anja Stange zum Leben erweckt wurde.

NAGLFAR ist erfolgreicher als ich es gedacht hatte und es gab mir einen richtigen Push weiterzuschreiben. Und das habe ich natürlich fleißig getan. Es erschienen bis jetzt QUÄLGEIST, REKURSION und zuletzt AETERNA, welches wohl am ehesten in die Fußstapfen von NAGLFAR tritt. Apropos Fußstapfen. Ich lehne mich hoffentlich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich schon mal verkünde, dass es einen Nachfolger zu NAGLFAR geben könnte (wird), der nahtlos an die Geschichte anknüpft. Der Plot steht im Groben schon und stimmt mich sehr zuversichtlich. Vorher muss ich nur noch einen anderen Thriller fertig schreiben. Aber das geht sicher relativ schnell. 😉

Ausschnitt aus dem Hörbuch zu NAGLFAR.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.